Willkommen

Willkommen bei der Evonik Stiftung!

Wissenschaft und Bildung sind elementar für eine innovative Zukunftsgestaltung unserer Gesellschaft. Diesem Gedanken fühlt sich die Evonik Stiftung seit ihrer Gründung verpflichtet und tritt als fördernde Stiftung auf. Darüber hinaus realisieren wir auch eigene Projekte.

Im September 2015 wurde der Stiftungszweck der Evonik Stiftung durch eine Satzungsänderung erweitert, um sich auch in zusätzlichen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens engagieren zu können. Neben Wissenschaft und Bildung fördern wir nun auch Projekte in den Bereichen Kultur, Kirche, Soziales und Sport.

Grundlage der Arbeit der Evonik Stiftung ist es, eine sich stetig verändernde Gesellschaft in ihrer Entwicklung zu unterstützen und Menschen in eine vielversprechende Zukunft zu begleiten. Der Mensch steht bei uns stets im Mittelpunkt. Wer neue Antworten will, muss neue Fragen stellen.

Diese Neugierde ist der beste Initiator, um Neues zu entdecken.

Menschen fördern Zukunft – Wir fördern Menschen.

Ein Tor – ein Lächeln

In den Wochen der EM 2016 haben wir uns doppelt über Tore der deutschen Nationalmannschaft gefreut. Für jedes erzielte Tor spendet die Evonik Stiftung einen Betrag von 250 Euro an die Aktion „Ein Tor – ein Lächeln“ der Stiftung Universitätsmedizin Essen. Das Geld wird eingesetzt für Klinikclowns, die kranke und schwerstkranke Kinder besuchen und sie für einige Momente ihre Sorgen und Ängste vergessen lassen. Durch 13 Tore kam eine Spendensumme von 3.250 Euro zusammen.

Mehr Infos unter www.eintor-einlaecheln.de

Link zur Newsmeldung

Abbildung: Ein Tor ein LächelnAktueller Spendenstand: 6 Tore = 1500 Euro

Leitprojekte

Die Evonik Stiftung setzt sich für Projekte in diversen Bereichen ein – von Bildung über Sport bis hin zu Kultur. Besonderes Augenmerk liegt auf sozialen Projekten wie dem Engagement in der Flüchtlingshilfe sowie der Förderung junger Wissenschaftler.

So schafft die Evonik Stiftung gemeinsam mit der Ruhr-Universität Bochum Stipendien für junge Flüchtlinge, um diesen eine akademische Ausbildung zu ermöglichen. Weitere Leitprojekte sind das stiftungseigene Evonik Stipendium, das Werner-Schwarze-Stipendium und das Engagement als einer der größten Förderer des Deutschland-Stipendiums.

Kirche
Künstler Orchester Auftritt Philharmonie

Professor Proto’s Fantastisches Institut

Professor Proto eröffnet mit spannenden Experimenten, Videos und einer interaktiven Reise durch die Geschichte der Chemie großen und kleinen Chemiefreunden eine fantastische Welt. Er erklärt auf spielerische und anschauliche Weise Phänomene, Grundlagen und interessante Fakten aus dem Themenfeld dieser Wissenschaft. Das Institut des kleinen Professors ist auch auf Facebook und Youtube präsent und begeistert seine Fans.

Professor Proto Youtube
Professor Protos Homepage

Aktuelles

Evonik Stipendiat Matthias Lamping promoviert mit magna cum laude

18. Juli 2016Herr Matthias Lamping, Stipendiat der Evonik Stiftung, hat den akademischen Grad eines Doktors der Naturwissenschaften an der Philipps-Universität Marburg im Fachbereich Chemie erworben. Das Thema seiner Dissertation, die mit der Note „Sehr gut“ bewertet wurde, lautet „Reversible Cyclisierung von Peptiden – neue Synthesewege für Peptidantibiotika“. Dr. Lamping gehört zu den wissenschaftlichen Nachwuchstalenten, die von der ...

„Fußball trifft Kultur“ – Abschlussturnier in Frankfurt

18. Juli 2016Wenige Tage vor Beginn der Fußball-Europameisterschaft fand in Frankfurt das „Fußball trifft Kultur“-Abschlussturnier statt. Es war der sportliche Höhepunkt dieser bundesweiten Sport- und Bildungsinitiative, die auch von der Evonik Stiftung unterstützt wird. In diesem Jahr nahmen rund 400 Kinder, Trainer und Lehrer aus ganz Deutschland an dem Wettbewerb teil. Insgesamt 34 Mannschaften waren am Samstag, ...

Evonik Stiftung unterstützt das „Festival der Kulturen 2.0“

6. Juli 2016Hanau. Es wird ein buntes Fest werden am kommenden Wochenende, wenn in Großauheim vom 9. bis 10. Juli die zweite Auflage des Festivals der Kulturen im Lindenaupark stattfindet. Es soll wieder ein Ort der Begegnung werden für Menschen verschiedener Nationalitäten, Hautfarben und Altersgruppen. Ein spannendes Programm aus Tanz- und Musikvorführungen, Weltküche, interreligiösem Gemeinschaftsfest und vielen ...