Vorstand Thomas Wessel besucht Gründerzentrum in Tunis

14. März 2017

Thomas Wessel, Personalvorstand und Arbeitsdirektor von Evonik sowie stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Evonik Stiftung tauschte sich in Tunis, Tunesien, mit Bundeskanzlerin Angela Merkel über Bildungstransfer zur Beseitigung von Fluchtursachen aus.

Die Bundeskanzlerin war mit Bundesentwicklungsminister Gerd Müller zu Gast im Startup Haus “Tunis – Coworking Space”. Michael Mronz, Vorstandsvorsitzender der Westerwelle Foundation führte seine Gäste durch das Haus, das die Westerwelle Foundation im März 2016 als zentrale Anlaufstelle für Existenzgründer und Start-ups eröffnet hatte.

Thomas Wessel informierte sich vor Ort über das Startup Haus, da ein weiteres Existenzgründerzentrum mit Unterstützung der Evonik Stiftung noch in diesem Jahr in Kigali, Ruanda, entstehen soll. “Wir wollen Flüchtlingen damit nicht nur eine berufliche Perspektive aufzeigen”, so Thomas Wessel. “Sondern sie mit Hilfe von Beratungszentren vor Ort bei ihrem Start begleiten und aktiv unterstützen.”

Das Westerwelle Startup Haus powered by Evonik Stiftung in Ruanda ist Teil der Bildungsinitiative, mit der Evonik und die Evonik Stiftung in den nächsten drei Jahren deutsche Jugendliche und Flüchtlinge in Deutschland sowie junge Menschen in ihrem Heimatland unterstützen.

Link: Gründerzentrum in Ruanda

Link: Kooperation mit Westerwelle-Foundation

Artikel als Download (pdf)