Gründung

hand molekül forschung labor wissenschaftler

Die Evonik Stiftung blickt auf eine langjährige Tradition zurück. Sie ging im Jahr 2009 aus der früheren Degussa-Stiftung hervor, die ihrerseits im Jahr 2003 mit der Hermann-Schlosser-Stiftung (gegründet 1954) und der Konrad-Henkel-Stiftung (gegründet 1991) zusammengeführt worden war.

Im September 2015 hat der Vorstand der Evonik Stiftung beschlossen, den Stiftungszweck zu erweitern. Daraufhin wurde die Satzung entsprechend geändert und von der Bezirksregierung Düsseldorf am 14.09.2015 genehmigt. Seitdem wird das gesellschaftliche Engagement der Evonik Industries AG unter dem Dach der Evonik Stiftung gebündelt.

Die Evonik Stiftung ist mit einem Kapital von rund 9 Mio. € ausgestattet. Hinzu kommen jährliche Zuwendungen der Evonik Industries AG.

 

Weiter zu:
>> Stiftungszweck
>> Organisation