Stipendium der Evonik Stiftung

Das Stipendium der Evonik Stiftung fördert ausschließlich naturwissenschaftliche Abschlussarbeiten (Masterarbeiten, Promotionen, Postdoc). Unsere Förderung verstehen wir dabei als eine inhaltliche und persönliche Betreuung. Unser Ziel ist es, talentierte Nachwuchswissenschaftler zu unterstützen.

 

Förderung

Folgende Förderungen bieten wir an:

  • Diplom- und Masterarbeiten: sechs Monate, 250-600 Euro/Monat
  • Promotionen: zwei Jahre (Option auf Verlängerung), 1.400 Euro/Monat
  • Zusätzlich können Anträge zur Anschaffung von Fachliteratur und zum Besuch von wissenschaftlichen Tagungen gestellt werden.
  • Post-doc-Studien: ein Jahr, Fördersumme wird im Einzelfall entschieden

 

Der Bewerbungsprozess

Die Stipendien werden nur im Rahmen eines jährlich festgelegten Förderschwerpunktes vergeben. Für jedes Bewerbungsverfahren veröffentlichen wir immer im Januar eines jeden Jahres die neuen Förderschwerpunkte auf dieser Internetseite.

Der Bewerbungsprozess gliedert sich in drei Phasen, welche wir nachfolgend beschreiben. Bitte beachten Sie, dass Sie uns bis spätestens zum 15. Februar eines jeden Jahres Ihre Zusammenfassung (Phase 1) senden. Die vollständigen Bewerbungsunterlagen (Phase 2) müssen bis spätestens zum 28. Februar bei uns eingereicht worden sein.

Alle unvollständigen Bewerbungen werden ab diesem Termin nicht mehr von uns berücksichtigt.

Ihre Bewerbungsunterlagen nehmen wir ausschließlich per E-Mail an info@evonik-stiftung.de entgegen.

 

Förderschwerpunkt 2019:

Neuartige Ansätze in der Katalyse

 

Werner-Schwarze-Stipendium zur Förderung der Aminosäureforschung

Darüber hinaus vergibt die Evonik Stiftung jedes Jahr ein Werner-Schwarze-Stipendium an Nachwuchswissenschaftler, die auf dem Gebiet der Aminosäuren forschen. Werner Schwarze war ein bedeutender Chemiker und Forscher bei der früheren Degussa AG. Zu seinen Haupterfolgen gehört die Entwicklung von D,L-Methionin – heute eines der wesentlichen Produkte im Portfolio von Evonik Industries. Als im September 1997 bei der Degussa AG „50 Jahre Aminosäuren für die Tierernährung“ gefeiert wurden, ehrte das Unternehmen seinen ehemaligen Forscher unter anderem dadurch, dass es das Werner-Schwarze-Stipendium zur Förderung der Aminosäureforschung ins Leben rief, das bis zum heutigen Tag durch die Evonik Stiftung jährlich vergeben wird.

 

Stipendienvergabe

Voraussetzung für die Vergabe eines Stipendiums ist:

  • Ihr Forschungsvorhaben muss in der thematischen Ausrichtung mit unserem jährlichen Forschungsschwerpunkt übereinstimmen.
  • Ihre wissenschaftliche Forschung erfolgt in einem renommierten, chemisch orientierten Arbeitskreis an einer deutschen Universität oder an einer außeruniversitären Forschungseinrichtung.
  • Ihre bisherigen Studienleistungen sind hervorragend.
  • Ihre angestrebte wissenschaftliche Ausbildung kann nicht durch eigene Mittel, Zuschüsse der Eltern oder Dritter ausreichend finanziert werden.

Bewerbungsverfahren

Die drei Phasen des Bewerbungsprozesses sind zu beachten und als Download (pdf) verfügbar:

Bewerbungsverfahren 2019 mit Artikel 13 DSGVO