Jüdisches Museum

Jüdisches Museum Berlin

2.000 Jahre deutsch-jüdische Geschichte in einem faszinierenden Museumsbau des US-amerikanischen Architekten Daniel Libeskind bereichern die Kultur Deutschlands. Das Jüdische Museum in Berlin ist das größte Museum des Judentums in Europa. Über acht Millionen Besucher verzeichnet dieser besondere Ort, der sowohl Höhepunkte als auch Tiefpunkte des jüdischen Lebens in Deutschland sichtbar und erlebbar macht.

Neben der ständigen Sammlung werden auch wechselnde Ausstellungen gezeigt. Ein eigenes Bildungszentrum ermöglicht eine wissenschaftliche Auseinandersetzung mit den Themen Judentum und jüdisches Leben in Deutschland.

Um diese einmalige Begegnungsstätte zu unterstützen, wurde der W. Michael Blumenthal Fund eingerichtet. Das Kapital kommt der „Stiftung für die Akademie des Jüdischen Museums Berlin“ zu Gute und hilft unter anderem dabei, das Jüdisch-Islamische Forum als Teil der Institution aufzubauen.

Die Evonik Stiftung unterstützt den W. Michael Blumenthal Fund finanziell und leistet so einen Beitrag zur multikulturellen Bildung.
 

>> Weitere Infos zum Jüdischen Museum Berlin.