Evonik Stiftung fördert digitales Lernen

18. August 2020

Die Maximilian-Kolbe-Gesamtschule in Saerbeck freut sich über 15 neue iPads für die Kinder der Förderklasse „Deutsch als Zweitsprache“. Die Evonik Stiftung hat die Anschaffung der iPads mit 2.000 Euro unterstützt und begleitet damit die Schule auf ihrem Weg in eine digitale Zukunft.
Der Förderverein der Saerbecker Bildungseinrichtung hat sich ebenfalls an der Anschaffung der iPads, diverser Apps und einer entsprechenden Lade-Station beteiligt.
Mit den iPads können Schüler mit Migrationshintergrund Deutsch als Sprache effektiv erlernen. Bei den Kindern gibt es bislang große Unterschiede, sowohl was den Umgang mit modernen Medien als auch ihre Sprachentwicklung betrifft. Mit den iPads besteht nun die Möglichkeit, auf das unterschiedliche Sprachniveau der Schüler einzugehen und die Kinder individuell zu fördern.
Die iPads sind nur der Auftakt zu einer digitalen Modernisierungs-Strategie an der Gesamtschule. Zukünftig soll das Modell der App-gesteuerten Tablets in alle Klassenräume ausgeweitet werden. In einem weiteren Schritt können Lerninhalte dann auf großen Bildschirmen in den Klassenräumen sowie auch beim Homeschooling vermittelt werden.

Artikel als Download (pdf)