Evonik Stiftung fördert das Sportprojekt „Open Sunday“

Seit 2015 wird in Essen das Konzept des „Open Sunday“ umgesetzt, welches schon seit 2013 erfolgreich in Oldenburg läuft. Dabei werden Sporthallen und Schulhöfe von Grundschulen an Sonntagen dazu genutzt, ein kostenloses Bewegungsprogramm für Schulkinder der 1. bis 6. Klasse anzubieten. Ziel ist es, dem zunehmenden Bewegungsdefizit von Kindern entgegenzuwirken und sie mit einem abwechslungsreichen Sportprogramm zu begeistern und zu motivieren. Derzeit wird das Projekt an drei Essener Grundschulen umgesetzt.

Begleitet werden die sportlichen Sonntage von Pädagogen und jugendlichen Coaches von weiterführenden Schulen. Durch die „Open Sundays“ werden Jugendliche für freiwilliges und soziales Engagement gewonnen, außerdem können die an Wochenenden leerstehenden Sporthallen optimal genutzt werden. Während die „Open Sundays“ im Winter in den Sporthallen angeboten werden, verlagert sich das Programm an schönen Sommertagen nach draußen auf die Schulhöfe.

In einem Vorbereitungskurs lernen die Coaches Bewegungs- und Entspannungsspiele für große Gruppen sowie Akrobatik und Zirkuskünste kennen. Das Bewegungsangebot ist darauf ausgerichtet, dass es offen und inklusiv ist, sodass Kinder jeglicher Herkunft und mit jeglichen gesundheitlichen Einschränkungen Spaß an Bewegung haben können.

Artikel als Download (pdf)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.