Eine Spende für die Bienen-AG

2. Oktober 2019

Zu den wichtigen ökologischen Themen unserer Zeit gehört das Insektensterben und in besonderem Maße das Bienensterben. Um dem entgegenzuwirken, hat Dr. Henning Steff, Fachlehrer für Biologie und Chemie am Gymnasium Voerde, eine Bienen-AG ins Leben gerufen. Der Startschuss fiel 2017, als im Rahmen eines Crowd-Funding Projektes die notwendigen finanziellen Mittel für eine Erstausstattung der Bienen-AG generiert wurden.

Die Arbeitsgruppe, der 16 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums angehören, verfolgt verschiedene Ziele. Dazu zählen die Etablierung eines Bienenstandes, die Haltung und Pflege von Honigbienen inklusive der Völkervermehrung und Honigernte, der Bau von Nistmöglichkeiten für Wildbienen, der Schnitt und die Pflege einer Streuobstwiese sowie das Anlegen einer Buchenhecke und einer Wildblumenwiese. „Nach Möglichkeit sollen die Schülerinnen und Schüler bei ihrer Arbeit einen direkten Kontakt zur belebten Natur bekommen und alle praktischen handwerklichen Tätigkeiten selbstständig durchführen“, so Henning Steff.

Um die handwerklichen Arbeiten zu professionalisieren und zu erleichtern, unterstützt die Evonik Stiftung die Bienen-AG am Gymnasium Voerde mit einer Spende für dringend benötigte Holzwerkzeuge. Von dem Geld wurden Akkuschrauber und Stichsägen sowie eine Kreis- und Bandsäge zur Holzbearbeitung angeschafft. Die Geräte sollen beispielsweise für den Bau eigener Bienenkörbe oder für die Konstruktion von Nistmöglichkeiten für Wildbienen genutzt werden.

Download Artikel (pdf)