Besuch der EuroMOF 2019 in Paris – Julia Grüneberg

3. Dezember 2019

Vom 27. bis 30. Oktober 2019 fand die 3. Europäische Konferenz über Metallorganische Gerüstmaterialien und poröse Polymere (EuroMOF 2019) in Paris statt. Bereits zwei Tage vor der Hauptkonferenz konnte ich an einem Jungforschersymposium teilnehmen, bei dem Promotionsstudenten und Post-Doktoranden die Möglichkeit erhielten, ihre neuesten Ergebnisse vorzustellen und intensiv mit den anwesenden Teilnehmern zu diskutieren. Ein Vortrag wurde dabei von meinem Promotionsbetreuer, Dr. Jérôme Roeser, gehalten, in dem er unsere neuesten Fortschritte im Bereich silikat-organischer Gerüstmaterialien präsentieren konnte.

Die Hauptkonferenz wurde im Haus der Chemie mit über 500 Teilnehmern und 300 Posterbeiträgen abgehalten, wobei Plenarvorträge und Präsentationen zu den Themen Metallorganische Gerüstmaterialien (MOFs), poröse Polymere und kovalent-organische Gerüstmaterialien (COFs) das Rahmenprogramm darstellten und von zwei Postersessions komplettiert wurden. Dabei durfte ich ebenso ein Poster präsentieren und konnte anregende Diskussionen mit anwesenden Teilnehmern führen.

Während der erste und dritte Konferenztag die MOFs thematisierten, wurden am zweiten Tag schwerpunktmäßig die COFs behandelt und jeweils neue synthetische Ansätze und Materialien sowie der Einsatz von computerbasierten Methoden zur Strukturaufklärung und Simulation von Eigenschaften vorgestellt. Auch wenn der Fokus der Konferenz eher auf den MOFs lag, konnte ich einige Parallelen zu meiner eigenen Forschung entdecken und interessante Anregungen sammeln. Besonders inspirierend war der Vortrag von Prof. Dr. Schlüter von der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) Zürich, der sehr enthusiastisch und eingänglich seine Arbeit über zweidimensionale Polymere präsentierte.

Für die finanzielle Unterstützung der Evonik Stiftung, die mir die Teilnahme an dieser spannenden Konferenz ermöglicht hat, möchte ich mich recht herzlich bedanken!

Artikel als Download (pdf)