10 Jahre Evonik Stiftung – Jubiläumsprojekte in Hanau

17. Dezember 2019

Das zehnjährige Jubiläum der Evonik Stiftung endet in diesem Monat. Insgesamt haben wir gemeinsam mit den deutschen Evonik-Standorten
26 soziale Projekte und Bildungsprojekte für benachteiligte Kinder und Jugendliche unterstützt. Bedanken möchten wir uns bei allen Projektpartnern für die interessanten Einblicke vor Ort und die gute Zusammenarbeit.

In Hanau haben wir im Monat Dezember noch einmal drei Projekte gefördert.

Die Schatzkammer der 1.000 Bücher

Das Projekt „Die Schatzkammer der 1.000 Bücher“ ist Teil der städtischen Brüder-Grimm-Bildungsoffensive. 15 Kinder aus verschiedenen Hanauer Grundschulen, die aufgrund ihrer familiären und sprachlichen Situation ihre Talente und Begabungen nicht ausschöpfen können, werden einmal wöchentlich intensiv gefördert. Auf spielerische Weise lernen die Schülerinnen und Schüler handlungsorientierte Sprache und dass jede Frage eine qualifiziere Antwort verdient. Bürgermeister Axel Weiss-Thiel freut sich sehr über die Unterstützung dieser Maßnahme: „Bildung ist die wichtigste Grundlage für Integration, daher bin ich glücklich über die Förderung dieses Projektes.“

 Kicken & Lesen

Eine weitere Spende erhält die Stadtbibliothek Hanau. Sie hat zum vierten Mal mit großem Erfolg das 10-tägige Projekt „Kicken & Lesen“ durchgeführt. Ziel des Projekts ist es, über die Freude am Fußball die Lesekompetenz der jungen D-Jugend Fußballer des 1. FC Hanau 1893 zu verbessern. „Die Verbindung von Lesen, Fußballtraining und Aktivitäten außerhalb des Sportplatzes soll die ambitionierten Kicker auch dazu anregen, eine breitere Perspektive auf zukünftige Lebensentwürfe zu entwickeln. Der diesjährige Durchgang war nur möglich dank der finanziellen Unterstützung der Evonik Stiftung“, betont Edith Reusswig, Bibliothekspädagogin in der Stadtbibliothek.

BoxGym

Über eine dritte Spende freut sich Anne Heigl, pädagogische Leiterin des BoxGym. Das sportpädagogische Boxprojekt im evangelischen Jugendzentrum Kesselstadt vermittelt Jugendlichen seit vielen Jahren soziale Kompetenzen. Sucht- und Gewaltprävention, Integration und die Stärkung des Selbstbewusstseins sind Schwerpunkte dieses Projektes. „Wir sind in jedem Jahr darauf angewiesen, dass unsere Box-Initiative durch Spenden unterstützt wird. Wer in den Ring steigt, ist schon Sieger! Vielen Dank Evonik Stiftung, dass so vielen jungen Leuten beim Siegen geholfen wird!“

Auch Evonik-Standortleiterin Kerstin Oberhaus ist dankbar über das Engagement der Evonik Stiftung: „Es ist so enorm wichtig, junge Menschen frühzeitig zu fordern und zu fördern. All diese Kinder kommen nach dem Schulunterricht freiwillig zu diesen Initiativen, um dazuzulernen. Schön, dass wir bei der Auswahl dieser wirkungsvollen Projekte behilflich sein konnten.“

Download Artikel (pdf)